Altern eines Containers

Im →Beitrag Volvo-Truck mit Trailer ist der Container zu sehen, wie er aus der Packung kommt: Silbern, ein bißchen glänzend und mit dem großen, unübersehbaren Logo. Das kann so auf Dauer natürlich nicht bleiben. Im Youtube-Beitrag könnt ihr euch anschauen, wie daraus ein etwas vorbildgerechteres Exemplar entstehen kann:

Das Altern (oder auch Weathering)

Für die Umarbeitung war gar nicht soviel notwendig. Die folgenden Schritte wurden durchgeführt:

  • Abschleifen des Logos
  • Anrauhen der Oberfläche
  • Farbauftrag mit Grundfarbe
  • erstes Altern mit dunkler “Schmutzfarbe”
  • nochmal Grundfarbe (nacharbeiten)
  • Altern mit Pulverfarben (mit Wasser und Spüli)
  • Aufbringen von Schildern & Beschriftungen
  • Einsprühen mit Haarspray zum Fixieren

Die Verwandlung

Und so wird aus der eher unscheinbaren silbernen Kiste…

… ein altgedienter, weitgereister Container:

Fazit

Ich bin immer wieder begeistert von diesen Pulverfarben. Sie sind sehr einfach zu verarbeiten, und wenn es nicht gefällt, sind sie auch leicht zu entfernen. Mit etwas Wasser (nicht zuviel!) lassen sich gut aussehende Verlaufseffekte umsetzen. Zu beachten ist, dass das Altern das Objekt insgesamt dunkler erscheinen lässt. So wird aus dem mittleren Blau hier ein recht dunkler Gesamtton.



2 Antworten zu “Altern eines Containers”

  1. Bernd Edeler sagt:

    welche Pulverfarbe wird genutzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.