Der DCC-Universaldecoder

DCC-Universaldecoder

Aufbauend auf dem →DCC-Framework lassen sich recht einfach Servoschalter etc. realisieren. Die folgende Schaltung nutzt den →AVRtiny4313, liest →DCC-Signale ein und steuert ein Modellbau-Servo und einen Schaltausgang z.B. für Signallampen an.

→Hier der Link zum Schaltplan als PDF

Aufbau der Schaltung

Prozessor

Herz der Schaltung ist ein →AVRtiny4313 von Microchip. Er wird per Quarz getaktet mit 16MHz. Der DCC-Eingang liegt per Pin D2 auf INT0. Dazu sind die üblichen Verdächtigen mit dem 6-pol ICP verbunden.

DCC-Input

Der gleiche DCC-Signal-Optokoppler wie hier wurde bereits für den Aufzug vorgestellt. Siehe →die Elektronik zum Aufzug.

Programmiertaster

Ein Taster (SW1) dient zum Erreichen des Programmiermodus bzw. zum Einstellen der DCC-Adresse.

Servoausgang

Über Pin D4 wird das Servo PWM-Signal herausgeführt. Dabei dient R6 als Schutzwiderstand gegen die Unbilden des Modellbaualltags. Die Impulsbreiten der beiden Servo-Endstellungen sind über Werte in der Software einstellbar (aber derzeit nicht im Betrieb programmierbar).

Schaltausgang

Q1 ist der Treibertransistor für die LEDs oder auch Lampen. Der Summenstrom der Lampen sollte mit diesem Basiswiderstand 0,5 A nicht überschreiten. Ggf. einen kleineren Wert verwenden, aber mindestens 270 Ohm.

Der Schaltausgang wird gleichzeitig auch als Status-Lampe beim Programmieren verwendet; es gibt hier keine extra Status-LED.

Fazit

Sehr einfach und ohne viel Schnickschnack. Dazu sehr preisgünstig => deutlich unter 5€!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.