Folge 62: Modellbahn-Umzug Teil 9/13 – Aufstellen der Module im neuen Raum

Im →vorigen Beitrag wurde der Himmel-Hintergrund gestaltet. Jetzt können endlich wieder die Module aufgestellt werden:

Was soll man hier noch groß sagen: Endlich, nach dem Abbau der Anlage

und der (gefühlt ewigen) Zwischenlagerung der Module

werden diese wieder aufgestellt. Schritt für Schritt sind auch die elektrischen Verbindungen herzustellen. So kann auch getestet werden, ob die Steuerung korrekt funktioniert. An Automatik-Betrieb ist aber vor gründlichen Tests noch nicht zu denken. Das neue Übergangsmodul wird gebaut und in den →Rocrail-Gleisplan integriert (ein neuer Rückmelder).

So ergibt sich nach einigen Wiederaufbau-Stunden ein erster Eindruck der “neuen” Anlage:

Fertig ist man jetzt leider noch nicht. Die durch die →gedrehte Aufstellung entstandenen “Spalte” müssen geschlossen und die Module alle auf gleiche Höhe gebracht werden. Der Fußboden ist nämlich alles andere als gerade. Glücklicherweise lässt sich der Höhenausgleich relativ leicht über die Verschraubung der Modulbeine erledigen. Langlöcher sind eine tolle Erfindung 😉

→Hier geht’s zu den vorherigen Beiträgen zum Umzug.

→Als nächstes zeige ich euch die grobe Gestaltung einer kleinen Prellbock-Szene, die ich noch im Rahmen des Module-Aufstellens gemacht habe.

Euer



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.